Die Handhabung einer Gaming Maus

Bei der Handhabung sollte man darauf achten, dass die Handposition an der Gaming Maus so natürlich wie möglich ist. Das heißt deine Hand sollte gerade auf der Maus liegen, ohne irgendwelche Positionen einzunehmen, die einen Knick im Handgelenk verursachen.
Einige Hersteller entwerfen ihre Gaming Mäuse so, dass die Hand eher eine unnatürliche Haltung annimmt und es dann mehr zu Handgelenkschmerzen führt als einen bei den langen Spieleinheiten zu unterstützen.
Deine Handgröße spielt dabei ebenfalls eine Rolle. Das heißt, wenn Du eine große Hand hast und dann auf einer kleinen Maus spielst, musst Du Fingerakrobatik anwenden, um die einzelnen Tasten bedienen zu können. Deshalb wäre es sinnvoll eine Gaming Maus auszuwählen, die mit der Größe Deiner Hand übereinstimmt. Wichtig ist aber noch zu wissen, welcher Mausgrifftyp Du bist. Hierbei handelt es sich um verschiedene Arten, die Gaming Maus zu halten und sie zu bewegen. So verschieden die Gaming Mäuse auch untereinander sind, muss die dementsprechende Gaming Maus auch zu unserer Hand und Griffart passen.

Es gibt 3 Griffarten:

Bei dem Palm Grip oder auf Deutsch Ballengriff genannt, liegt der Handballen genau auf der Gaming Maus. Anders als beim Claw Grip, wird die komplette Länge der Finger ausgenutzt. Die Gaming Maus wird sozusagen von der Hand umschlossen, was bedeutet, dass man die Gaming Maus mit seinem Handgelenk steuert. Durch diese Griffart ist es um einiges bequemer die Gaming Maus zu halten als mit dem Fingertip Grip (Fingerspitzengriff). Bei dieser Griffart fehlt die Feinmotorik der Finger, was dazu führt, dass die Präzision im Spiel nachlässt.

Der Fingertip Grip (Fingerspitzengriff) ist das Gegenteil vom Palm Grip (Ballengriff). Es wird hier nur die Gaming Maus mit den Fingerspitzen gehalten und gesteuert. Dieses führt zu einer höheren Präzision im Spiel, wobei man aber auch dazu sagen muss, dass man mit dem Griff nicht lange durchhält, da der Handballen komplett wegfällt und keine gute Stabilität bietet.

Bei dem Claw Grip (Krallengriff), handelt es sich um eine Mischung vom Palm Grip und Fingertip Grip, bei der man die Gaming Maus mit den Fingern und den Handballen greift. Die Finger werden wie eine Kralle geformt und auf die Maustasten gelegt. Man hat beim Claw Grip die Gaming Maus fest in der Hand und steuert sie mit dem Handgelenk, sowie mit den Fingern. Das Ergebnis ist eine schnelle und präzise Bewegung mit der Gaming Maus.
Vorsicht bei den Gaming Mäusen, die nur für eine Hand ausgerichtet sind, sprich rechts oder links. Besonders Linkshänder sollten darauf achten, dass die Gaming Maus entweder für beide Hände oder speziell für Linkshänder geeignet ist.